2018

Vom 31.8. – 2.9.2018 fokussierte sich die Lurupina auf abendfüllende Produktionen des zeitgenössischen Zirkus. Die 2. Festival setzte auf internationale Produktionen z.B. von Compagnie Freikopf aus Frankreich, Kollektyw ŁŁ aus Polen und Kigamboni aus Tansania. Ergänzt wurde das Programm von Produktionen aus Deutschland wie CircO aus Hannover und ComaDa aus Hamburg. Wieder wurde die Topographie des Parks in die Inszenierungen einbezogen, indem der Hügel als natürliche Zuschauertribüne und die ebenen Flächen des Parks als Manege fungierten. Das Zirkusfestival und der Stadtteilpark wurden zu einer Einheit und verbanden so vertraute Begegnungen mit künstlerischem Diskurs.